Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Pathophysiologische und pathogenetische Relevanz von Autoantikörpern gegen
den humanen ß1-adrenergen Rezeptor.

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Inzucht-Ratten, die 1x monatlich über 15 Monate gegen die 2. extrazelluläre Domäne des humanen ß1-AR (100% Sequenz-Homologie Mensch/Ratte) immunisiert wurden, entwickelten aktivierende ß1-AR Rezeptor-Antikörper und nach 9 Monaten eine progrediente dilatative Kardiomyopathie (DCM).
Durch Übertragung Antikörper-haltiger Seren von immunisierten auf herzgesunde Ratten der Tochtergeneration gelang es wiederum innerhalb von 9 Monaten eine Immunkardio-myopathie zu erzeugen, und damit erstmals dieses pathogenetische Konzept für die Ent-stehung einer DCM zu bestätigen.

Schlagworte:
    Autoantikörper
    ß1-adrenerger Rezeptor
    Tiermodell

Laufzeit: von 10.1999 bis 04.2002

Förderinstitution:
DFG ( Projekt Ja 706/2-1 ) ,Genehmigungsdatum: 01.10.1999

Publikationen: