Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Experimentelle innovative kausale und symptomatische Therapien zur Behandlung der ALS

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Als innovatives kausales therapeutisches Prinzip wurde im Rahmen einer Phase I/II-Studie die intrathekale Applikation von BDNF an Patienten mit ALS untersucht. Die Untersuchung diente zur Dosisfindung und Tolerabilitätsüberprüfung des kontinuierlich mittels eines intrathekalen Kathetersystems applizierten Neurotrophins. Die Behandlungsmethode wie das Agens erwies sich als gut verträglich. BDNF konnte für die anschließende Phase-III-Studie zugelassen werden.
Clenbuterol als adjuvantes Therapeutikum zur Verbesserung der Muskelkraft im Rahmen der progressiven Paresen konnte in einer Literatur-Recherche nicht als vielversprechender symptomatischer therapeutischer Ansatz bestätigt werden.

Als symptomatisches neues Therapiekonzept konnte die intraglanduläre Injektion von Botulinumtoxin zur Behandlung der Pseudohypersalivation bei ALS-Patienten mit Schluckstörungen als wirksam nachgewiesen werden. Es zeigte sich eine signifikante Reduktion der Speichelmenge, gemessen an klinischen Parametern sowie durch eine objektive Speicheldrüsenszintigraphie.

Schlagworte:
    Amyotrophe Lateralsklerose
    Behandlung
    BDNF
    Botulinumtoxin
    Clenbuterol

Laufzeit: von 08.1996 bis 02.2001

Förderinstitution:
Wirtschaftsunternehmen ( (Amgen, Medtronic) ) ,Genehmigungsdatum: 22.08.1996

Publikationen: