Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Analyse von ATM und funktionell verwandten Genen als Ursache erhöhter Strahlenempfindlichkeit.

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Das 1995 von Savitsky und Shilohl charakterisierte AT-Gen zeichnet sich durch seine Größe und Komplexität aus.Es ist das Gen, dessen Mutation in Zell-Linien und Homozygoten Patienten zu einer sehr starken Erhöhung der Strahlkenempfindlichkeit führt. Die Ergebnisse im zurückliegenden Antragszeitraum haben entgegen der Erwartungen keine besondere Häufigkeit von AT-Mutationen bei Patienten mit ungewöhnlich schweren Strahlenreaktionen gezeigt. Darüberhinaus wurden auch bei einem Teil der Patienten mit eindeutigem AT-Phänotyp keine Mutationen gefunden. Aus diesem Grund werdenl die Untersuchungen auf downstream-Läsionen der AT-regulierten Signalkette ausgedehnt und die Signalkette speziell der PI-3-Kinase Funktion näher charakterisiert. Von speziellem Interesse sind zunächst Zell-Linien mit eindeutigem Phänotyp aber fehlender Mutation im AT- Gen.

Schlagworte:
    Ataxia telangiectasia
    Radiation Therapy
    Gene dependent radiosensitivity

Laufzeit: von 06.2001 bis 06.2003

Förderinstitution:
DFG ( OP71/1-3 ) ,Genehmigungsdatum: 05.12.2000

Vorläuferprojekt:
DFG OP71/1 DFG OP1/1-2 1997-2000 DFG Fl225/1-2 1995-1999

Publikationen: