Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
WHO-Kollaborationszentrum für Strahlenunfallmanagement

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Kurzbeschreibung:
Die Maßnahme besteht in der Etablierung des Kollaborationszentrums für medizinische Vorsorge und Hilfe bei Strahlenunfällen, deutsches REMPAN (Radiation Emergency Medical Preparedness and Assistance Network) Zentrum der Weltgesundheitsorganisation (WHO) an der Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin der Universität Würzburg. Die zwei Hauptaufgaben beinhalten erstens in der Errichtung und Weiterführung eines nationalen Kompetenzzentrums, das zur Verbesserung der Organisation der medizinischen Versorgung von Strahlenunfallpatienten in Deutschland beitragen soll und zweitens in der Gewährleistung der Repräsentanz Deutschlands im internationalen WHO REMPAN Netzwerk für medizinische Vorsorge und Hilfe bei Strahlenunfällen. 

Schlagworte:
    WHO
    REMPAN

Laufzeit: von 07.2005 bis 06.2009

Förderinstitution:
Landeshaushalt sonstige Ministerien ( Fördermittel ) ,Genehmigungsdatum: 05.09.05 / 14.12.2006