Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Bedeutung der Nlk Serin / Threonin Kinase für die Differenzierung von Nervenzellen

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Inaktivierung des Gens für Nlk führt bei Mäusen zu einer Differenzierungsstörung von Nervenzellen und synaptischen Verbindungen im Kleinhirn. Um diesen Effekt molekular zu charakterisieren, haben wir nach Bindungspartnern für das Nlk-Protein in Zellen gesucht. Überraschenderweise wurde gefunden, dass Nlk mit Komponenten des Signalosom- Komplexes assoziiert. Diese Assoziation bewirkt eine Veränderung der Neddylierung von Komponenten spezifischer E3 Ubiquitin Ligase Komplexe. Dadurch werden verschiedene Signalwege, darunter der Ras/Raf/MAPK Signalweg, NfkappaB und der Wnt Signalweg beeinflusst.

Schlagworte:
    Differenzierung
    Synapse
    Neurale Stammzelle

Laufzeit: von 01.2000 bis 12.2004

Förderinstitution:
Sonstige Stiftung ( Schilling-Stiftung ) ,Genehmigungsdatum: 18.08.1998
Sonstige Stiftung ( A. von Humboldt-Stiftung )
Landeshaushalt Wissenschaftsministerium

Vorläuferprojekt:
--

Publikationen:

Links:
Institut für Klinische Neurobiologie