Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Regulation der Aldosteronsynthese und des steroidoenic acute regulator proteins (StAR) durch die Typ II cGMP-abhängige Proteinkinase

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Atriale Natriuretische Peptide (ANP) und Stickstoffmonoxid (N0) sind potente Hemmstoffe der durch diverse Agonisten induzierten Aldosteronsynthese in den Zona glomerulosa-Zellen der Nebenniere und erzielen ihre Effekte zumindest teilweise über das Botenmolekül cGMP. In Vorarbeiten für dieses von der DFG-geförderten Projekt zeigten wir erstmals die selektiv hohe Expression der cGK II in Aldosteron-sezernierenden Zellen der Nebenniere und deren hemmenden Effekt auf die Reninfreisetzung. Die zugrundeliegenden Mechanismen sollen im Rahmen dieses Projektes bearbeitet werden und dazu beitragen, den modulatorischen Effekt des ANP und des Stickstoffmonoxid (NO) auf die Aldosteronfreisetzung aufzuklären. Die Ergebnisse könnten die Basis für einen neuen therapeutischen Ansatz zur Hemmung des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems (RAAS) sein.

Schlagworte:
    Renin
    Aldosteron
    Proteinkinasen
    cGMP
    Stickstoffmonoxid
    ANP

Laufzeit: von 12.2001 bis 12.2003

Förderinstitution:
DFG ,Genehmigungsdatum: 06.12.2001

Publikationen:

Links:
Deutsche Forschungsgemeinschaft