Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Partiell-globales Scheduling von Logistikprozessen ? I: Modell und Optimierungsstrategien für ein Multiagentensimulationssystem (MAS-Simulationssystem) in der akut-stationären Versorgung

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Ein auf die Unternehmensziele ausgerichtetes Management der Krankenhauslogistik setzt ein realistisches Verständnis des logistischen Gesamtsystems voraus, welches durch Simulationen unterstützt werden kann. Multiagentensimulatoren bieten dafür besondere Vorteile, da hier jeder Akteur (Patient; Abteilung, Arzt, Pfleger) mit seinen Unwägbarkeiten und seinem situativen Verhalten nachgebildet werden kann. Das Ziel des Projekts ist die Weiterentwicklung von Multiagentensimulationssystemen für den Einsatz in Krankenhäusern. Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf die möglichst realistische Nachbildung der Terminvereinbarungsstrategien gelegt.

Schlagworte:
    Verteilte Künstliche Intelligenz
    Multiagentensysteme
    Kooperatives Scheduling
    Krankenhaussimulation

Laufzeit: von 05.2000 bis 04.2002

Förderinstitution:
DFG

Vorläuferprojekt:
SeSAm

Links:
VKI @ Informatik 6