Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Shell für Simulierte Multiagentensysteme

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
SeSAm (Shell für Simulierte Multiagentensysteme) ist eine generische Entwicklungsumgebung für das Modellieren und Experimentieren mit Agenten-basierter Simulation. Ein besonderer Focus wurde darauf gelegt, ein Werkzeug für die einfache Konstruktion auch von komplexen Modellen gelegt. Agenten bestehen dabei aus einem "Körper", der eine Menge von Zustandsvariablen enthält, und einer Verhaltensbeschreibung, die in Form von UML-ähnlichen Aktivitätsdiagrammen definiert wird. Basierend auf einer großen Zahl von primitiven und komplexen vordefinierten Bausteinen, kann ein Benutzer mit visuellem Programmieren eine Simulation implementieren ohne auf eine traditionelle Programmiersprache zurückgreifen zu müssen. Die Spezifikation ist in SeSAm direkt ausführbar, so können die Dynamik der Simulation sofort beobachtet werden. Konfigurierbare Instrumente zur Datenaufzeichnung und Simulationssteuerung, machen SeSAm zu einer visuellen Modellier- und Simulationsumgebung, die besonders für Modelle mit komplexem Agentenverhalten und flexiblen Interaktionen geeignet ist.

Schlagworte:
    Multiagentensysteme
    Simulation
    Visuelles Programmieren

Laufzeit: von 01.1995 bis 08.2000

Publikationen:

Links:
www.simsesam.de