Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Einfluss diäterer Fettsäuren auf die Bildung von DNA-Addukten als Marker für die Initiation von Krebs

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Fett in der Nahrung spielt für die Krebsentstehung eine bedeutende Rolle. Insbesondere omega-6 mehrfach ungesättigte Fettsäuren (Pufas) z.B. Linolsäure sollen zur vermehrten Lipidperoxidation führen. omega-3 Pufas z.B. Linolensäuren oder Fettsäuren in Fischölen sollen durch Hemmung der Arachidonsäureoxidation Lipidperoxidation unterdrücken. Durch Gabe bestimmter vegetabilischer Öle oder durch direkte Applikation verschiedener Fettsäuren an Ratten soll der Einfluss verschiedener Fettsäuren auf die Bildung von spezifischen DNA-Addukten als charakteristische Krebsrisikoparameter untersucht werden. Als allgemeiner Marker für oxidativen Stress soll 8-Hydroxyguanin und als Marker für Lipidperoxidation sollen Addukte des 4-Hydroxy-2-nonenals und des Malondialdehyds herangezogen werden.

Schlagworte:
    Fettsäuren
    DNA-Addukte
    Krebs

Laufzeit: von 02.2001 bis 02.2003

Förderinstitution:
Sonstige öffentliche Mittel ( World Cancer Research Fund )

Publikationen: