Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Immunologische Abwehr einer Infektion der Maus durch Candida albicans unter dem Einfluss der Pestizide Malathion und Carbaryl

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Pestizide zählen zu den häufigsten Umweltkontaminanten und sind in großer Anzahl im Boden und im Wasser nachweisbar. In Tierexperimenten konnte das immuntoxische Potential von Pestiziden aus den unterschiedlichsten Substanzklassen nachgewiesen werden, doch lassen die Daten keine Rückschlüsse auf eine Wirkung bei der Infektabwehr zu. In dem vorliegenden Projekt wurden die immunmodulierenden Effekte der beiden Pestizide Malathion und Carbaryl in einem Wirts-Resistenzmodell an der Maus untersucht. Dabei wurde der Einfluss dieser Pestizide auf die Überlebenszeit von CBA/J Mäusen nach Applikation des pathogenen Erregers Candida albicans bestimmt.
In einem zweiten Modell wurden die immunmodulatorischen Eigenschaften beider Pestizide auf dendritische Zellen aus der Maus in vitro untersucht.

Schlagworte:
    Immuntoxizität
    Wirts-Resistenzmodell
    Malathion
    Carbaryl
    Dendritische Zellen
    T-Zellstimulierung
    Pestizide

Laufzeit: von 05.1999 bis 10.2000

Förderinstitution:
Sonstige öffentliche Mittel ( Bundesamt für Gesundheit, Bern )

Publikationen: