Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Bedeutung und Mechanismus der Apoptose bei der HIV-Infektion

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Die Ursache des T-Helferzellverlusts bei der HIV-Infektion ist unbekannt. Unsere Untersuchungen zeigen, dass der Kontakt von HIV-infizierten mit uninfizierten CD4+ T-Lymphozyten in vitro zum raschen Zelltod und zum Zellverlust in Kultur führt. Dabei sind Interaktionen zwischen den HIV-Glykoproteinen und den Rezeptoren beteiligt. Im Zellmodell wird bei diesem Prozess Apoptose beobachtet, die jedoch nicht ursächlich mit dem Zelltod in Verbindung steht. Vielmehr wirkt Apoptose bei der Fusion von infizierten und nicht infizierten Zellen dominant und bewirkt eine Ausbreitung des Zelltods innerhalb von Synzytien.

Schlagworte:
    HIV
    T-Helferlymphozyten
    Glykoprotein
    Apoptose

Laufzeit: von 02.1998 bis 04.2001

Förderinstitution:
DFG ,Genehmigungsdatum: 08.12.1997

Publikationen: