Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Förderung rehabilitationsorientierter Betreuung im Seniorenpflegeheim durch Entwicklung eines praxisnahen Kooperationsmodells zwischen Seniorenheim und geriatrischer Rehabilitation

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:


Hintergrund

Das Institut für Psychotherapie und Medizinische Psychologie der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg arbeitet gemeinsam mit der Stiftung Bürgerspital zum Hl. Geist Würzburg an einem Projekt zur Förderung der Rehabilitationsorientierung in der stationären Altenpflege. Das Projekt ist Bestandteil des Modellprogramms „Altenhilfestrukturen der Zukunft”, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird. Des weiteren wird das Projekt vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen unterstützt.


Grundlage der geriatrischen Rehabilitation ist ein ressourcenbetontes Kompetenzmodell mit daraus resultierender aktivierender rehabilitationsorientierter Pflege im multiprofessionellen Team aus Pflegekraft, Therapeut und Arzt. Durch die Kooperation zwischen einer geriatrischen Rehabilitationsklinik und verschiedener Seniorenheime der Stiftung Bürgerspital werden praxisnahe Strukturen überprüft, die auf die Förderung und Umsetzung der Alltagskompetenz der Bewohnerinnen und Bewohner in den jeweiligen Seniorenheimen gerichtet sind. Die Interventionen verfolgen das Ziel, die Selbstständigkeit, Selbstverantwortlichkeit und Autonomie der Bewohnerinnen und Bewohner in größtmöglichem Maße zu fördern.


Ziele

Im Rahmen des Modellprojektes sollen institutionsbezogene Strategien zur Verbesserung der Rehabilitationsorientierung in der Pflege in Seniorenpflegeheimen implementiert und in ihren Auswirkungen auf die Arbeitsstrukturen und –abläufe in den beteiligten Seniorenpflegeheimen untersucht werden. Diese Interventionen (I1: Hospitation in einer geriatrischen Rehabilitationseinrichtung; I2: gemeinsame Fallkonferenzen von Pflegemitarbeitern und Therapeuten; I3: teambezogene Fortbildungen) sollen jeweils einzeln und in Kombination miteinander in ihrem Effekt auf die Arbeitszufriedenheit und das Stationsklima und die Behandlungsverläufe geprüft werden.


Durch drei verschiedene Interventionen soll eine entsprechende Arbeitshaltung im Mitarbeiterteam umgesetzt und dauerhaft etabliert werden. Die Hospitation dient den Mitarbeitern der Pflegeinrichtungen dazu, den Alltag in der Rehabilitationsklinik kennenzulernen und die Arbeitsstrategien zu erproben. In der Fallkonferenz sollen rehabilitative Handlungsstrategien an konkreten Beispielfällen ausgearbeitet und vertieft werden. Die teambezogenen Fortbildungen zielen auf die Entwicklung und Umsetzung rehabilitativer Kompetenzen durch Vermittlung alltagsnaher Pflege- und Betreuungstechniken. In drei Seniorenpflegeheimen werden die Interventionen in jeweils unterschiedlicher Abfolge eingeführt. Nach jeder Interventionsphase werden mögliche Effekte der Maßnahmen gemessen. Eine vierte Einrichtung dient als Kontrolleinrichtung.


Die Maßnahmen sind auf eine Verbesserung der Qualität der Pflege in der stationären Altenhilfe ausgerichtet. Durch die kombinierte Erfassung der relevanten Bewohner- und Mitarbeitervariablen folgt das Projekt aktuellen Ansätzen des Qualitätsmanagements. Nach Abschluss der Modellphase ist vorgesehen, die erfolgreichen Modellinhalte zu bündeln und zu manualisieren, um diese auf andere Einrichtungen der stationären und ambulanten Altenpflege übertragen zu können. Das Projekt ist auf eine Dauer von drei Jahren angelegt und läuft seit dem 1. Juni 2000.

Schlagworte:
    Geriatrische Rehabilitation
    stationäre Altenpflege
    Hospitation
    Fallkonferenzen
    teambezogene Fortbildungen
    Personalentwicklung

Laufzeit: von 06.2000 bis 05.2003

Förderinstitution:
Bund ( Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ) ,Genehmigungsdatum: 28.04.2000
Landeshaushalt sonstige Ministerien ( Ministerium für Arbeit und Soziales des Freistaats Bayern )

Publikationen:

Links:
RFB-Homepage