Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Entwicklung eines Routineinstruments zur Patientenbefragung in der Rehabilitation der Unfallversicherung

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Patientenbefragungen stellen vor dem Hintergrund einer zunehmenden „Nutzerorientierung“ im Gesundheitswesen einen unverzichtbaren Baustein eines umfassenden Qualitätssicherungsprogramms dar.



Ziel des Projektes war es, auf Grundlage einer Literaturrecherche, ein Routineinstrument zur Befragung von Patienten in der Berufsgenossenschaftlichen Stationären Weiterbehandlung (BGSW) der Unfallversicherung zu entwickeln, und für die weitere methodische Überprüfung vorzubereiten.



Es wurden Befragungsinstrumente für drei Erhebungszeitpunkte konzipiert. Zu Beginn der stationären medizinischen Rehabilitation (T1), vier Wochen nach Beendigung der stationären medizinischen Rehabilitation (T2) und sechs Monate nach Entlassung aus der Reha-Klinik (T3). Damit kommt eine indirekte Veränderungsmessung zum Einsatz, die aus methodischer Sicht gegenüber der direkten Veränderungsmessung (retrospektive Befragung zu einem Zeitpunkt) zu bevorzugen ist. Inhaltlich wurden Veränderungen auf folgenden Hauptdimensionen erfasst: Berufliche Wiedereingliederung, Gesundheitsverbesserung und Lebensqualität sowie Zufriedenheit mit der BGSW-Maßnahme.



Der Fragebogen wurde im Rahmen des Projektes für die Zeitpunkte T 1 und T 2 in sechs BGSW-Kliniken (n = 180 Patienten) probeweise eingesetzt. Aufgrund hoher Rückläufe und einer akzeptablen Zahl von Missings (fehlenden Angaben) konnten Rückschlüsse auf die allgemein gute Praktikabilität des Instruments gezogen werden; überarbeitungsbedürftige Skalen konnten identifiziert werden.

Schlagworte:
    Patientenbefragung
    Ergebnisqualität
    Qualitätssicherung
    stationäre medizinische Rehabilitation
    gesetzliche Unfallversicherung

Laufzeit: von 10.2001 bis 12.2001

Förderinstitution:
Sonstige öffentliche Mittel ( Bundesverband der Unfallkassen (BUK), München ) ,Genehmigungsdatum: 17.10.2001

Publikationen:

Links:
Homepage