Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Auswirkung unterschiedlicher Venenentnahmetechniken bei aorto-coronaren Bypass-Operationen auf die Integrität des Endothelzellverbandes.

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
In der Herz-Bypass Chirurgie werden - obwohl die Zahl der Arteriengrafts stetig wächst - vor allem Venen (Vena saphena) als Bypass-Material verwendet. Diese Venen, nun in einem arteriellen System angeschlossen, erleiden jedoch deutliche histologische Veränderungen, wie z.B. Endothelschädigung, Nekrose, Fibrose der Media und Adventitia, fibröse Verdickung der Intima sowie Fettablagerungen. Die Folge ist eine relativ hohe Restenosierungsrate der Venengrafts. Initiierend auf die Auslösung des Traumas scheint die Art und Weise der Venenentnahme. Insbesondere die initiale Schädigung des Endothelzellverbandes und der Media der Venen während der Entnahme und Lagerung bis zur Implan-tation könnte hierbei eine große Rolle spielen.
Es soll nun die Auswirkung verschiedener Venenentnahmetechniken während aorto-coronarer Bypass-Operation auf die Integrität des Endothelzellverbandes untersucht werden. Üblicherweise wird mit einem durchgehenden Hautschnitt die Beinvene sauber freigelegt, entnommen und bis zum Anschluß an das Herz in Patientenblut gelagert. In der vorliegenden Studie kommen nun noch drei weitere Entnahmetechniken zum Einsatz, die sich nur duch die Art der Freilegung der Vene (offen chirurgisch oder endoskopisch) und / oder der Lagerung derselben (Lagerung in heparinisiertem Blut, Belassen in situ oder arterielle Perfusion) bis zum Anschluß an das Herzkranzgefäß unterscheiden. Kleine Stücke dieser Venen werden dann einerseits mit Hilfe einer konventionellen histologisch-pathologischen Untersuchung beurteilt und andererseits wird das Ausmaß der Endothelzellschädigung mittels einer computergestützten Bildanalyse sowie einem Endothelfunktionstest quantifiziert.

Schlagworte:
    Herz-Bypass-Operation
    Vena Saphena
    Endothelschädigung

Laufzeit: von 12.2001 bis 06.2003