Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Der Kompositionstraktat ?Gradus ad Parnassum? (1725) von Johann Joseph Fux im europäischen Kontext. Studien zu seiner Rezeption anhand der gedruckten Übersetzungen.

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Das Forschungsvorhaben besteht in einer vergleichenden Untersuchung der vier gedruckten Übersetzungen des Kontrapunkttraktats ?Gradus ad Parnassum? von Johann Joseph Fux aus dem Lateinischen ins Deutsche, Italienische, Englische und Französische. Sein Ziel ist es, die spezifische Funktion der Rezeptionsform ?Übersetzung? innerhalb der Gesamtrezeption des Textes zu bestimmen und damit zugleich ein Modell für die wissenschaftliche Untersuchung professionalisierter Übersetzertätigkeit im 18. Jahrhundert zu präsentieren. Insofern versteht sich das Vorhaben als Beitrag zur historisch-semantischen Erforschung des europäischen interkulturellen Wissenstransfers im 18. Jahrhundert. Dieser Anspruch erfordert eine Zusammenführung rezeptions- und begriffsgeschichtlicher, übersetzungs- und medientheoretischer Ansätze, die eine möglichst umfassende historische Bestimmung von Funktion und Operativität der Übersetzung am Paradigma einer musiktheoretischen Teildisziplin leisten sollen.

Schlagworte:
    Kontrapunkt
    Rezeptionsgeschichte
    Medientheorie
    Begriffsgeschichte
    historische Semantik
    Translatologie
    Geschichte der Musiktheorie
    18. Jahrhundert
    Gradus ad Parnassum
    Johann Joseph Fux
    Kulturtransfer

Laufzeit: von 06.2002 bis 06.2003

Förderinstitution:
DFG ,Genehmigungsdatum: 05.06.2002

Publikationen: