Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Impakt-Schmelzen und Impakt-Auswirkungen auf sedimentäre Ausgangsgesteine der Rubie-los de la Cérida Struktur in Spanien

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
In den iberischen Ketten westlich von Zaragoza wurde neben dem seit längerem bekannten Azuara Impaktkrater vor kurzem ein weiterer Impakt bei Rubielos de la Cérida entdeckt. Da beide Strukturen etwa zeitgleich vor etwa 30 Millionen Jahren entstanden, kann man von ei-nem Doppelimpakt ausgehen. Die Gesteine des Zielgebietes sind zum allergrößten Teil Sedi-mentgesteine, die auf Impakt z.T. völlig anders reagieren als Kristallingesteine. Innerhalb verschiedener Impaktbrekkzien der Rubielos de la Cérida Struktur wurden verschiedenartige Schmelzen entdeckt. Silikatische Schmelzen treten in dm-großen Stücken auf und bestehen aus lose aneinandergeschweißten kugeligen oder fetzenartigen Glaspartikeln. Einige sehr ei-genartige Proben zeigen amöbenförmige Karbonatpartikel, die in einer phosphatischen Matrix schwimmenletztere z.T. verglast, z.T. zu Apatit rekristallisiert. Die Kabonate werden als Quenchprodukte einer ehemaligen Karbonatschmelze interpretiert, die auf Grund einer Nichtmischbarkeit mit der phosphatischen Schmelze in letzterer schwimmen. Schmelzen mit ähnlicher Stuktur sind auch aus dem Nördlinger Ries und dem Haughton-Krater beschrieben. Feindispers verteilte Schmelze wurde mittels Diffraktometrie in Partikeln eines Suevit-ähnlichen Gesteins nachgewiesen. Schließlich wurden noch sehr harte, schlackenartige Parti-kel aus röntgenamorphem Kohlenstoff (+Sauerstoff) gefunden, die höchstwahrscheinlich durch Reduktion aus Karbonat in Folge des Impakts entstanden sind.

Schlagworte:
    Impakt
    Impaktschmelzen
    Rubielos de la Cérida
    Azuara
    Spanien

Laufzeit: seit 01.1998

Publikationen:

Links:
xxx