Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Rezente Zirkulations- und Niederschlagsschwankungen im südafrikanischen Raum

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Auf der Grundlage von Satellitendaten der langwelligen Ausstrahlung werden Anomaliemuster des namibischen Sommerniederschlags (Januar bis März) mittels Clusteranalyse bestimmt und durch Anomalien des Höhenwindfeldes charakterisiert, die sich aus Kompositenanalysen der horizontalen Windkomponenten im 200-hPa-Niveau ergeben (5-tägige Zeitskala). Die großräumige Anordnung horizontaler Massendivergenz (Konvergenz) durch antizyklonales Ausströmen (zyklonales Einströmen) in der Höhe ist verbunden mit ver-tikalen Aufstiegs- (Absink-) Anomalien, die verschiedene räumliche Muster von Sommernie-derschlagsanomalien bedingen. Insbesondere stehen östliche (westliche) Höhenwindanoma-lien mit Gebieten feuchter (trockener) Verhältnisse an der Erdoberfläche in Zusammenhang. Weiterhin wurden mittels Clusteranalyse Anomaliemuster der Meeresoberflächentemperatu-ren (SST) für den Atlantischen und den Indischen Ozean bestimmt. Muster mit vorherrschend positiven SST-Anomalien in den niederen Breiten eines der Ozeane zeigen dabei einen deutli-chen Zusammenhang zu unterdurchschnittlichem Sommerniederschlag über weiten Gebieten des südlichen Afrikas.

Schlagworte:
    langwellige Ausstrahlung
    Sommerniederschlagsanomalien
    Namibia
    großskalige Höhenwindanomalien
    Meeresoberflächentemperaturanomalien

Laufzeit: von 04.1996 bis 03.1998

Förderinstitution:
DFG

Publikationen:

Links:
weitere Projekte