Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Optimierte Behandlung der Panikstörung

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Eine Vielzahl wissenschaftlich kontrollierter Untersuchungen zeigen die Wirksamkeit von kognitiver Verhaltenstherapie zur Behandlung von Panikstörung und Agoraphobie. Dabei stellt die Exposition ein bedeutsames Element dar. Die hier beschriebene Untersuchung ist Teil einer an sieben psychotherapeutischen Hochschulambulanzen durchgeführten Studie zur Therapie von Personen, die unter Panikstörungen mit Agoraphobie leiden. Im Rahmen dieses Projektes sollen durch den Vergleich zweier Experimentalgruppen sowie einer Wartekontrollgruppe genauere Informationen zu Wirkfaktoren der Therapie und speziell der Expositionsübungen gewonnen werden. Die manualisierte kognitive Verhaltenstherapie wird als Einzeltherapie von zertifizierten Therapeuten durchgeführt. Durch die standardisierte zeitliche Struktur mit zwei Therapiesitzungen wöchentlich findet eine intensive ambulante Behandlung statt. Es erfolgt eine kontrollierte Verlaufsdokumentation einschließlich diagnostischer Untersuchungen zu fünf Messzeitpunkten. Ein besseres Verständnis grundlegender Mechanismen der Angstreduktion und der Bedeutung der Gestaltung der Exposition werden langfristig zu einer Optimierung der Therapie von Panikstörung und Agoraphobie beitragen.

Schlagworte:
    Panikstörung
    Agoraphobie
    Exposition
    Psychotherapieforschung

Laufzeit: von 04.2007 bis 04.2009

Förderinstitution:
Bund