Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Entwicklung von Theory of Mind und Metakognition im frühen Kindesalter: Längsschnittliche Analysen zur Frage der Interrelation und gemeinsamen Vorläuferbedingungen

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Die Längsschnittstudie verfolgt zwei wesentliche Zielsetzungen: Zum einen geht es darum, die beiden Forschungsstränge der „Theory of Mind“(ToM) und Metakognition, die sich beide mit dem Wissen von Kindern über mentale Zustände befassen, aber bislang kaum Bezug aufeinander nehmen, miteinander zu verknüpfen. Zum anderen sollen grundlegende Erkenntnisse über die Rolle allgemeiner kognitiver Einflussfaktoren wie Sprachentwicklung, exekutive Funktionen und Arbeitsgedächtnis für individuelle Unterschiede in ToM- und metakognitiven Kompetenzen im Entwicklungsverlauf gewonnen werden. An der Studie nehmen 180 dreijährige Kinder teil. Insgesamt sind sechs Messzeitpunkte geplant, die im Abstand von jeweils 6 Monaten realisiert werden sollen.

Schlagworte:
    Metakognition
    Theory of Mind

Laufzeit: von 02.2001 bis 01.2003

Förderinstitution:
DFG ,Genehmigungsdatum: 01.01.2001

Vorläuferprojekt:
Metakognitive Kompetenzen im Vor- und Grundschulalter: Entwicklungsunterschiede in Überwachungs- und Steuerungsprozessen

Links:
Projektbeschreibung
Projektbeschreibung englisch