Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Freisetzungsbegleitende Sicherheitsforschung an Mais mit multiplen Bt-Genen zur Maiszünsler- und Maiswurzelbohrerresistenz; Teilprojekt: Effekte transgener Bt-Maissorten mit multiplen Herbivorenresistenzen auf Honigbienen

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Kurzbeschreibung:

Honigbienen, Apis mellifera gehören global zu den bedeutendsten Bestäubern von Wild- und Agrarpflanzen. In dem vom BMBF geförderten Projekt wird der Einfluss einer neuen transgenen Maissorte (Mon88017 x Mon89034) mit multiplen Bt-Herbivoren-Resistenzen auf Honigbienen untersucht. Folgende Forschungsschwerpunkte werden hierbei im Detail bearbeitet:
1) Die Auswirkungen von Bt-Maispollen auf die Entwicklung einzelner Honigbienenlarven, einzelner Arbeiterinnen und Test-Bienenvölker.
2) Mögliche kombinierte Effekte von Bt-Toxinen und Krankheitserregern auf Honigbienen.
3) Indirekte Effekte von Bt-Toxinen auf Honigbienen-Parasiten.
4) Die Nutzung von Maispollen durch Bienenvölker in unterschiedlich strukturierten Agrarlandschaften.

Das eingesetzte Methodenspektrum umfasst Fütterungsexperimente mit Cry-Proteinen und Bt-Pollen im Labor. Unter Halbfreilandbedigungen werden unter anderen Zeltversuche mit standardisierten Kleinstvölkern aufgebaut, um Risikoabschätzungen für einzelne Maissorten auf der Kolonieebene machen zu können. Schließlich wird eine GIS gestützte Analyse der Maispollennutzung durch Honigbienenvölker auf der Landschaftsebene durchgeführt.

Schlagworte:
    Honigbienen
    Umweltverträglichkeitsprüfung
    Transgener Mais
    Bestäubung
    GVO

Laufzeit: von 05.2008 bis 04.2011

Förderinstitution:
Bund

Publikationen:

Links:
Projektbeschreibung
Informationen und Interview
Video