Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Entwicklungsplastizität und Adultplastizität im Gehirn Sozialer Insekten

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:

Die Beeinflussung der Entwicklung und Reifung der Gehirnfunktion und des Verhaltens durch Umwelteinflüsse und interne Bedingungen sind ein faszinierendes Gebiet der Gehirnforschung. Die genetisch Homogenität und das reichhaltige Verhalten sozialer Insekten (Ameisen und Bienen) bieten hervorragende Modellsysteme zur Untersuchung der zugrundeliegenden neuronalen Plastizität.


Wir benutzen soziale Insekten als Modelsysteme zur Untersuchung von Umwelteinflüssen auf neuronale Gehirnplastitzität während der Entwicklung und im Adultstadium. Die postembryonale Metamorphose holometaboler Insekten gehört zu den verblüffensten Beispielen neuronaler Entwicklungsplastitzität. Während der Larven-Adult Metamorphose wird das Nervensystem komplett umgebaut, um die drastischen Veränderungen in motorischen und sensorischen Systemen zu ermöglichen. Wir verwenden neuroanatomsiche Techniken mit moderner Bildgebung (Immunfluoreszenz und Laser-Scanning Konfokalmikroskopie), Neurophysiologie (Elektrophysiologie, Optische Aktivitätsmessungen mittels Calcium Imaging), molekulare Werkzeuge und Verhaltensanalysen zur Untersuchung der strukturellen und funktionellen Ursachen und Auswirkungen neuronaler Plastizität. Mit dem schnellen Fortschritt in Genomikprogrammen und molekularen Tehniken werden derzeit erste Untersuchungen zur Einflüssen der Umwelt und interner Vorgänge auf die Genexpression im Gehirn durchgeführt.


 

Schlagworte:
    Gehirn
    Nervensystem
    Neuronale Plastizität
    Neuroanatomie
    Konfokalmikroskopie

Laufzeit: seit 03.2002

Förderinstitution:
DFG

Publikationen: