Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Charakterisierung des Säure-wahrnehmenden Zweikomponenten-Systems ArsRS von Helicobacter pylori

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Helicobacter pylori ist der Auslöser gastrointestinaler Erkrankungen wie chronischer Gastritis vom Typ B und Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren. Die Resistenz des neutralophilen Bakteriums H. pylori gegenüber den extrem sauren Bedingungen im Magenlumen ist eine notwendige Voraussetzung für die erfolgreiche Infektion. Die pH-abhängige Genregulation und damit die Fähigkeit im sauren Milieu des Magens zu überleben wird durch das ArsRS Zweikomponenten-System vermittelt, wobei säureinduzierte Phosphotransfer-Reaktionen zwischen Histidin-Kinase und Response-Regulator beteiligt sind. Die Beobachtung, dass es sich bei dem Response-Regulator ArsR, aber nicht bei ArsS, um einen essentiellen Faktor handelt, deutet jedoch darauf hin, dass ArsR auch in seiner nicht-phosphorylierten Form eine wichtige Funktion bei der pH-unabhängigen Genregulation zukommt. Das Ziel ddieses Forschungsvorhabens ist deshalb die umfassende Analyse der Rolle von ArsR bei der pH-abhängigen und pH-unabhängigen Genregulation, basierend auf der vollständigen Charakterisierung des ArsR-Regulons. Zudem soll eine funktionelle Charakterisierung der periplasmatischen Domäne des Sensor-Proteins ArsS vorgenommen werden, um erstmals den Mechanismus der pH-Wahrnehmung durch eine Histidin-Kinase aufzuklären.

Schlagworte:
    Helicobacter pylori
    ArsRS Zweikomponenten-System
    Säureregulation

Laufzeit: von 04.2006 bis 04.2008

Förderinstitution:
DFG ,Genehmigungsdatum: 02.12.2005