Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Evolution von Virulenzeigenschaften und Wirtsadaptation im Genus Bordetella

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Im Genus Bordetella sind eine Reihe außerordentlich eng miteinander verwandter Arten bzw. Pathovare wie B. pertussis, B. parapertussis, B. bronchiseptica und der erst kürzlich entdeckte Errreger B. holmesii vereinigt. Diese Erregergruppe verursacht Infektionen der Atemwege in unterschiedlichen Wirtsorganismen und ist von großer human- bzw. veterninärmedizinischer Bedeutung. B. pertussis ist der Erreger des Keuchhustens und B. bronchiseptica-Infektionen bei Nutztieren wie z.B. Schweinen verursachen erhebliche finanzielle Einbußen in der Landwirtschaft. Abgesehen vom unterschiedlichen Wirtstropismus weisen diese Erreger weitere interessante Unterschiede in ihren Virulenzeigenschaften auf. So verursacht beispielsweise B. bronchiseptica im Gegensatz zu den anderen Erregern meist chronische, auch mit Antibiotika nur schwer zu behandelnde Infektionen, während B. holmesii als einzige Art auch mit Fällen von Sepsis in Verbindung gebracht wird. Erst kürzlich gelang uns die Isolierung und Erstbeschreibung einer neuen Bordetellen Art, B. petrii, die trotz ihrer genetischen Nähe zu den oben genannten pathogenen Arten ein Umweltisolat darstellt. In dem vom Kompetenzzentrum "Pathogenomik" geförderten Projekt soll in einer ersten Phase die Genomsequenz des Umweltkeims B. petrii ermittelt werden, da dieser Keim vermutlich einem gemeinsamen Vorläufer mit den pathogenen Bordetellen sehr nahesteht. In einer zweiten Phase soll ein "Pan-Bordetella" DNA-Chip entwickelt werden, der die Differentialdiagnostik verschiedener Bordetellen ermöglichen soll und für die Charakterisierung stamm- und speziesspezífischer Unterschiede in der Genausstattung der Bordetellen und für Transkriptomanalysen eingesetzt werden soll.

Schlagworte:
    Bordetella petrii
    Genomsequenz

Laufzeit: von 07.2001 bis 06.2004

Förderinstitution:
Bund

Publikationen: