Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
[1]Borametallocenophanes of Ti, Zr and Hf

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Kurzbeschreibung:
Vor einiger Zeit haben wir eine einfache mehrstufige Ein-Topf-Synthese für das erste [1]Borametallocenophan von Übergangsmetallen der Gruppe 4 mit Bor in der Koordinationszahl drei entwickelt. Diese Synthese funktioniert nicht nur für die borverbrückten Biscyclopentadienylkomplexe, sondern ermöglicht auch den Zugang zu entsprechenden Indenyl- und Fluorenyl- und gemischten Ligandenvorstufen sowie den entsprechenden Komplexen von Ti, Zr und Hf.
Die ansa-Metallocene der 4. Gruppe sind als homogene Single-Site-Katalysatoren vom Ziegler-Natta-Typ von besonderem Interesse. So zeigen sie hohe Aktivitäten in der Polymerisation von Olefinen. Es ist bekannt, dass die katalytische Aktivität von Übergangsmetallkomplexen durch ein peripheres Lewis-saures Zentrum erhöht werden kann. In den [1]Borametallocenophanen zeigt sich, dass das dreifach koordinierte Boratom einen elektronenziehenden Effekt hat. Somit sollte unser Strukturmotiv für hoch aktive Ziegler-Natta-Katalysatoren besonders geeignet sein.
Der vorliegende Antrag soll sich hauptsächlich mit Untersuchungen der zu erwartenden hohen katalytischen Aktivität beschäftigen. In der ersten Phase werden Biscyclopentadienylkomplexe und verwandte Indenyl- und Fluorenyl-Derivate auf ihre Aktivität in der homogenen Polymerisation von Ethen und Propen unter standardisierten Labor-Bedingungen getestet. Weiterhin soll versucht werden, die Aktivitäten zu optimieren. In einer zweiten Phase sollen geeignete Substituenten an den aromatischen Ring eingeführt werden. Aus den resultierenden Ergebnissen wird eine Struktur-Aktivitäts-Beziehung abgeleitet werden, um eine weitere gezielte Optimierung der Katalysatorsysteme zu ermöglichen.

Schlagworte:
    Metallocenophane
    Gruppe 4
    ansa-Metallocene
    Bor
    Katalyse
    Olefin-Polymerisation
    Übergangsmetallkomplexe

Laufzeit: von 06.2002 bis 12.2004

Förderinstitution:
Sonstige öffentliche Mittel ( EPSRC )

Publikationen:

Links:
EPSRC Grant Details
Homepage Braunschweig Group