Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Boron-bridged constrained geometry complexes of group III and group IV metals

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Kurzbeschreibung:
Kürzlich veröffentlichten wir eine handliche Syntheseroute für die Darstellung der ersten Bor-verbrückten Constrained Geometry Komplexe (CGCs) des Titans.

Eine der Hauptzielsetzungen dieses Antrags ist die Ausweitung dieses Ansatzes für die Synthese entsprechender Bor-verbrückter CGCs der Gruppe 3 und 4 und der Lanthanide.

CGCs, insbesondere von Titan, sind von besonderem Interesse wegen ihrer herausragenden katalytischen Eigenschaften für die Copolymerisation von Ethen mit höheren Olefinen und Styrol. Es ist bekannt, dass die katalytische Aktivität von Übergangsmetallkomplexen durch ein anhängendes Lewis-saures Zentrum verbessert werden kann. Daher erwarten wir für mit dreifach koordiniertem, potentiell Lewis-saurem Bor verbrückte CGCs der Gruppe 4 eine hohe Aktivität für die zuvor beschriebenen Copolymerisationen. Der ausführlichen Untersuchung des Verhaltens der synthetisierten Bor-verbrückten CGCs in solchen Copolymerisationen kommt entsprechend im Rahmen dieses Projektes eine hohe Bedeutung zu.

Darüber hinaus finden CGCs, sowohl der Gruppe 4 als auch der Lanthanide, zunehmend Verwendung in der Katalyse organischer Umsetzungen. Der Einfluss eines verbrückenden Bor-Atoms soll für einige dieser Transformationen exemplarisch untersucht werden.

Aufbauend auf den so gewonnenen Erkenntnissen soll das Ligandensystem im Hinblick auf die untersuchten Reaktionen weiter optimiert werden.

Schlagworte:
    Constrained geometry Komplexe
    Gruppe 4
    Übergangsmetallkomplexe
    Katalyse
    Olefin Polymerisation
    Bor
    Lanthanide

Laufzeit: von 04.2003 bis 03.2006

Förderinstitution:
Sonstige öffentliche Mittel ( EPSRC )

Publikationen:

Links:
EPSRC Grant Details
Homepage Braunschweig Group