Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Organisation von Merocyaninfarbstoffen zu funktionalen Überstrukturen und neuen Materialien

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:

Merocyanine, die mit ihrer Dipolarität und ihren Polarisierbarkeitseigenschaften zu den favorisierten Farbstoffen für zukünftige Anwendungen in der nichtlinearen Optik zählen, werden in diesem Projekt durch den gezielten Einsatz zwischenmolekularer Wechselwirkungen in bisher nicht bekannter Weise in ausgedehnten dreidimensionalen Strukturen angeordnet. Die Aggregation von Merocyaninfarbstoffen in Form von antiparallelen Dimeren und die Koordination von Melaminen an Merocyanine über Wasserstoffbrücken, sowie die Realisierung von supramolekularen Polymeren (= Assoziationspolymeren) stehen im Mittelpunkt diese Projekts. In diesem Vorhaben werden mit zwei Merocyaninen ausgestattete Verbindungen synthetisiert, die nach Aggregation der Merocyanine polymere Ketten ausbilden. Durch die Wahl der Substituenten sollen diese Polymere die Fähigkeit zur Ausbildung geordneter Sekundärstrukturen erlangen, wie z. B. Helices, Fasern, Schichten, Organogele sowie lyotrope und thermotrope flüssigkristalline Phasen. Ferner werden Sechsfach-Wasserstoffbrückenbindungen als Triebkraft für ein reversiblen Polymerisationsprozeß eingesetzt, wodurch eine parallele Ausrichtung der dipolaren Farbstoffe geschaffen wird, die hohe Suszeptibilitäten zweier Ordnungen erwarten läßt.

Schlagworte:
    Merocyaninfarbstoffe
    Dipolare Aggregation
    Selbstorganisation
    Nichtlineare Optik
    Photorefraktive Materialien

Laufzeit: von 05.2001 bis 10.2004

Förderinstitution:
DFG ,Genehmigungsdatum: 03.05.2001

Publikationen:

Links:
http://www-organik.chemie.uni-wuerzburg.de