Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Ansätze zur Prävention psychotroper Substanzen im Straßenverkehr in Europa

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Fragebogens zur Untersuchung verschiedener in Europa verwendeter Strategien zur Prävention psychotroper Substanzen im Straßenverkehr. Dabei sollen Maßnahmen bzgl. Alkohol, illegalen Drogen und Medikamenten einander gegenüber gestellt werden. Zudem soll auf die Notwendigkeit einer Abgrenzung von Medikamenten gegenüber anderen psychotropen Substanzen hingewiesen werden, da sowohl die unterschiedlichen Konsumentengruppen per se als auch deren unterschiedliche Fahrgewohnheiten die Anwendung unterschiedlicher präventiver und interventiver Strategien nahe legen. Im Falle von Medikamenten erscheint es sinnvoll, eher ein bereits vorhandenes Verantwortungsbewusstsein der Patienten weiter zu fördern, während bei Drogenkonsumenten dagegen eher bewusstseinsbildende Maßnahmen zu empfehlen sind.

Schlagworte:
    Prävention
    psychotrope Substanzen
    Verkehr
    Alkohol
    Drogen
    Medikamente

Laufzeit: von 09.2002 bis 12.2003

Förderinstitution:
Sonstige öffentliche Mittel ( Council of Europe/Pompidou-Group, Strasbourg )

Links:
Lehrstuhl für Psychologie III (Methodenlehre und Verkehrspsychologie)
Interdisziplinäres Zentrum für Verkehrswissenschaften (IZVW)
Council of Europe/Pompidou-Group