Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Molekular- und zytogenetische Charakterisierung des kolorektalen Karzinoms

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Pathologisch-anatomisch begutachtetes Karzinomgewebe soll durch molekulargenetische Untersuchungen (Allelotypisierung der Regionen 1p, 5q, 8p, 17p, 18q, 22q, Imprinting-Status des IGF2-Gens) des nativen Tumormaterials, sowie durch zytogenetische Untersuchungen (spektrale Karyotypisierung = SKY, CGH, FISH) der Primärkulturzellen charakterisiert werden. Durch SKY und CGH wird es möglich, komplex aberrante Karyotypen von Tumorzellen zu interpretieren. Neue, bisher nicht beschriebene Translokationen, Amplifikationen und Deletionen werden durch FISH-Analyse weiter eingegrenzt. Die Allelotypisierung ermöglicht es, das Verteilungsmuster von (auch submikroskopischen) allelischen Verlusten beim kolorektalen Karzinom zu bestimmen und mit der Patientenprognose oder Änderungen des Tumorphänotyps zu korrelieren. Durch die Ermittlung des Imprinting-Status des IGF2-Gens (loss of imprinting = LOI) wird bei der Tumorcharakterisierung auch eine epigenetische Veränderung berücksichtigt, die ebenfalls mit Patientenprognose und Tu-morphänotyp korreliert werden soll.

Schlagworte:
    Spektrale Karyotypisierung
    SKY
    Kolonkarzinom
    Allelische Verluste
    LOH
    Imprinting
    LOI

Laufzeit: von 07.2000 bis 04.2004

Förderinstitution:
Landeshaushalt Wissenschaftsministerium
Bund

Publikationen: