Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Identifizierung von Risikofaktoren für kardiovaskuläre Erkrankungen bei Typ 2 Diabetikern mit chronischer Niereninsuffizienz

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Ziel dieses Projektes ist die Identifizierung genetischer Loci, die Risikofaktoren für die Entwicklung einer vaskulärer Erkrankung und Nephropathie bei Typ 2 Diabetikern darstellen. Die Beantwortung dieser Fragestellungen wird ermöglicht durch die Erfassung von 1200 Indexpatienten und deren Geschwister der 4D-Studie (Die Deutsche Diabetes Dialyse-Studie). Die Geschwister sind konkordant und diskordant für Diabetes, diabetische Nephropathie oder kardiovaskuläre Erkrankung. Eine gezielte Rekrutierungsstrategie und Phänotypisierung soll es ermöglichen gleichzeitig die eigenständigen Phänotypen Diabetes, Hypertonie und diabetische Nephropathie gesondert zu betrachten. Ein zentrales Projekt ist die Testung der Hypothese, dass die diabetische Nephropathie nicht nur durch die Güte der Stoffwechseleinstellung determiniert wird. Mit einem Set von 600 selbst hergestellten Mikrosatelliten Markern werden Patienten und Geschwister genotypisiert. Eine Kopplungsanalyse und somit eine chromosomale Kartierung der Risikofaktoren wird durchgeführt. Diese Kartierung ist Voraussetzung für die positionelle Klonierung der verantwortlichen Gene und die Aufklärung der molekularen Grundlagen.

Laufzeit: von 05.1999 bis 04.2004

Förderinstitution:
Landeshaushalt Wissenschaftsministerium
Bund