Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Identifizierung und Charakterisierung neuer ActA-bindender Proteine

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Das Oberflächenprotein ActA von Listeria monocytogenes stellt einen wichtigen Virulenzfaktor dieses fakulativ intrazellulären Bakteriums dar. Die Expression von ActA ist notwendig für die intrazelluläre Bewegung und die Ausbreitung der Bakterien von Zelle zu Zelle. ActA induziert die Polymersisation von zellulären Aktinfilamenten, wodurch die intrazelluläre Bewegung ermöglicht wird. Daneben wird ActA auch als Invasionsfaktor angesehen und scheint auch in die Regulation zellulärer Signaltransduktionsmechanismen einzugreifen. Als zelluläre Bindungspartner von ActA sind bisher nur das Phosphoprotein VASP, welches für eine effiziente Aktinpolymerisation notwendig ist, und Aktin bekannt. Kürzlich konnten wir mit Hilfe des Yeast-Two-Hybrid Systems ein neues zelluläres Protein, LaXp180, identifizieren, das mit ActA interagiert. LaXp180 stellt einen putativen Bindungspartner des zellulären Proteins Stathmin dar, von dem vermutet wird, dass es in zelluläre Signaltransduktionskaskaden eingebettet ist. Ziele unserer Arbeit sind, (a) die weitere Charakterisierung von LaXp180 und seiner Interaktion mit ActA, (b) die Aufklärung der Bedeutung dieser Interaktion und der LaXp180/Stathmin Interaktion für die Signaltransduktion und Genexpression in der infizierten Wirtszelle, (c) die Aufklärung der Bedeutung der Interaktionen für den Verlauf der Infektion, und schließlich (d) die Identifizierung weiterer ActA-bindender Proteine.

Schlagworte:
    Listeria
    Pathogenität
    ActA

Laufzeit: von 01.2000 bis 12.2003

Förderinstitution:
DFG

Publikationen:

Links:
Homepage PD Dr. Michael Kuhn