Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Aufklärung der übergeordneten Steuerung des Laufverhaltens durch das Insektengehirn mit Methoden der Drosophila-Neurogenetik und erste Implementierung in mobilen technischen Systemen

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Die Manövrierfähigkeit und Autonomie laufender Insekten ist für Roboter unerreicht. Zwar wird die basale Beinkoordination bereits erfolgreich nach dem Vorbild des vergleichsweise gut erforschten Bauchmarks der Insekten gesteuert, das in dieser Funktion dem Rückenmark des Menschen entspricht. Der Einfluss der übergeordneten Steuerung durch das Insektengehirn blieb jedoch weitgehend unerforscht. Wir analysieren entsprechende Gehirnfunktionen an der Fliege Drosophila mit dem reichen nicht-invasiven Methodenspektrum der Neurogenetik. Insbesondere werden Funktionen eines singulären Verrechnungszentrums zwischen den beiden Gehirnhälften aller Insekten, dem sog. Zentralkomplex aufgeklärt, der maßgeblich an der Bewertung sensorischer Information und am Zustandekommen kohärenten, autonomen Verhaltens beteiligt ist. Die von uns isolierten 230 Laufmutantenstämme erlauben in Verbindung mit hochauflösenden, quantitativen Verhaltensparadigmen eine Kartierung und Analyse der Laufsteuerung auf allen Ebenen des Nervensystems. Die Ergebnisse werden für die Konstruktion insektenähnlich manövrierfähiger, autonomer Laufroboter genutzt.

Schlagworte:
    Drosophila-Neurogenetik
    Gehirnfunktionsanalyse
    autonome Roboter
    Orientierungsverhalten
    Laufrobotik
    Laufsteuerung
    Insektenlauf

Laufzeit: von 02.1999 bis 01.2004

Förderinstitution:
Bund ,Genehmigungsdatum: 25.02.1999

Vorläuferprojekt:
Keines

Publikationen: