Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
HIF-1alpha-Targeting und CA-IX-Monitoring in der Strahlentherapie humaner Tumorzellen

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Kurzbeschreibung:

Der Hypoxia-inducible Factor-1α (HIF-1α) gilt als Indikator der Tumoroxygenierung, Modulator der Strahlensensibilität und Prognosemarker. Ein pharmakologisches Targeting von HIF-1α ist aussichtsreich für die Überwindung der Strahlenresistenz hypoxischer Tumore, wurde aber in Kombination mit Strahlentherapie bisher nicht untersucht. Carboanhydrase 9 (CA 9) ist ein HIF-1α-reguliertes Gen mit starker hypoxischer Induktion und hoher Stabilität des Proteins. Auf der Grundlage der Vorarbeiten zu HIF-1α und CA9 soll eine Kombination der pharmakologischen HIF-1α-Inhibition (Modellsubstanz Chetomin als "small molecule inhibitor") mit Strahlentherapie etabliert werden. Hierzu sind Untersuchungen von Dosis-Effekt-Beziehungen und zeitlicher Abfolge an durch den Antragsteller gut charakterisierten In-vitro-Modellen und Xenografttumoren geplant. CA9 soll als aufgrund seiner nachgeschalteten Position im HIF-1-Pathway als Indikator der HIF-1α-Inhibition eingesetzt und als mRNA und Protein in Zellen bzw. Tumoren detektiert werden. Die O2-abhängige Sekretion von CA-IX-Protein aus Tumorzellen soll in vitro untersucht, für eine humane Anwendung des Monitoring einer HIF-1α-Inhibition an Patientenplasma optimiert und an prospektiv gewonnenen Plasmaproben geprüft werden.

Schlagworte:
    Tumorhypoxie
    Strahlenbiologie
    Strahlentherapie
    HIF-1
    CA IX

Laufzeit: von 01.2007 bis 12.2008

Förderinstitution:
DFG ,Genehmigungsdatum: 18.10.06

Vorläuferprojekt:
DFG-VO 871/2-1

Publikationen: