Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   

Drittmittelprojekt

Titel:
Tissue Engineering zur Behandlung von lokalem Knochenverlust unter Verwendung von injizierbaren Wachstumsfaktor-/Stammzell-Konstrukten

Projektleitung an der Universität Würzburg:

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Kurzbeschreibung:
Als Therapieansatz werden minimal invasive Tissue-Engineering-Methoden zur lokalen Knochenaugmentation entwickelt. Als therapeutisches Target stehen mesenchymale Stammzellen, ossäre Wachstumsfaktoren und injizierbare Knochenersatzmaterialien als Trägersubstanzen zur Verfügung. Die Knochenneuformation wird in vitro, dann in Tierexperimenten evaluiert. Für die tierexperimentellen Untersuchungen werden das "rat ectopic model" und ein Ratten-Osteoporosemodell etabliert. Die Experimente werden mit histologischen, immunhistologischen, radiologischen und molekularbiologischen Methoden ausgewertet.

Schlagworte:
    Tissue Engineering
    lokale Knochenaugmentation
    injizierbare Konstrukte

Laufzeit: von 08.2002 bis 08.2004

Förderinstitution:
Sonstige öffentliche Mittel