Startseite: Forschungsbericht      Personenindex      Schlagwortindex      zugeh.Orgeinheit            Page in english      Impressum+Datenschutz   


Forschungsschwerpunkt:  

C 2-Prof. f. Anorg. Chemie (Malisch)
Am Hubland, 97074 Würzburg
Mail: wolfgang.malisch@mail.uni-wuerzburg.de
Url: http://www-anorganik.chemie.uni-wuerzburg.de/malisch/index.html

Wissenschaftliche Mitglieder:

   Professoren:

   Wissenschaftliche Mitarbeiter:

Forschungsschwerpunkte (und Projekte auf Basis der Grundausstattung):
Schwerpunkt der Untersuchungen ist die Modellreaktion der Kopplung von reaktiven metallfragmentsubstituierten Phosphanido- und Phospheniumverbindungen mit organischen Mehrfachbindungssystemen zum Aufbau von speziellen, bisher unbekannten phosphororganischen Gruppierungen führt. Weiteres Augenmerk wurde auf die metallkatalysierte Hydrophosphinierungsreaktion gerichtet.

Ergebnisse:
Die Reaktion von Wolfram-Phospheniumkomplexen der Art Cp(OC)2W=P(H)R (R = Alkyl, Aryl) mit ungesättigten organischen Substraten liefert die entsprechenden Cycloadditionsprodukte unter Einbeziehung des Metallatoms. Demgegenüber werden im Falle der Phosphanido-Verbindungen Cp(OC)2Fe-P(H)R (R = Alkyl, Aryl) Metallacyclen unter Miteinbeziehung eines CO-Liganden erzeugt, welche sich durch Protonierung in die entsprechenden kationischen sekundär-Phosphankomplexe überführen lassen. Diese Ergebnisse zeigen die Möglichkeit einer metallasistierten Hydrophosphinierungsreaktion auf, welche unter Basenkatalyse abläuft und die Synthese neuartiger funktionalisierter Phosphanliganden in der Koordinationsphäre von Metallen zulässt.

Ausstattung:
NMR-Spektrometer JEOL Lambda, 300 IR-Spektrometer Bruker IFS 25